SSB Kommunikationskampagne

Kommunikations­kampagne: Post Mailing, One Pager, FAQ-Seite

Der Schweizerische Samariterbund (SSB) als Rettungsorganisation des Schweizerischen Roten Kreuzes möchte seine Vereinsmitglieder über ein neues Ausbildungskonzept informieren. Grund für die Überarbeitung der Ausbildungsgänge sind Änderungen von gesetzlichen Rahmenbindungen der Erste Hilfe-Ausbildung von Laien. Die Trainer investieren viel Zeit und Energie (als Herzblut) in die Erste Hilfe-Ausbildung. Mit Hilfe der von der HQ-Gruppe entwickelten multimedialen Kommunikationskampagne soll dieses Engagement gewürdigt und die Trainer weiter motiviert werden, mit Herzblut dabei zu bleiben.

interaktiv_case_t
bewegtbild_case_t
consulting_case_t
HQ SSB_Kommunikationskampagne_501

Aufgabenstellung

Der Schweizerische Samariterbund (SSB) nimmt die rechtliche Änderung zum Anlass, alle Ausbildungswege zu überprüfen und anzupassen. Während sich für die internen Ausbildungskader die Veränderungen im überschaubaren Rahmen halten, so sind die Änderungen für die Kursleiter von Bevölkerungskursen in Erste Hilfe sehr umfassend.

Begleitend zu diesem Change Prozess ist eine ansprechende dreisprachige Kommunikationskampagne gefragt, welche Samaritermitglieder und Partnerorganisationen mit den Veränderungen und neuen Strukturen vertraut macht und die Akzeptanz erhöht.

Lösung

Im ersten Schritt erstellt die HQ-Gruppe ein Kommunikationskonzept. In der Zielgruppenanalyse werden zwei Hauptzielgruppen ermittelt: Alle Samaritermitglieder und innerhalb dieser Gruppe die rund 2.300 Überführungskandidaten, die es für notwendige Zusatzkurse zu motivieren gilt. Für beide Zielgruppen wird im Folgenden analysiert, wie die Relevanz der Thematik erklärt und die Akzeptanz der Überführungsmaßnahmen bzw. des neuen Ausbildungskonzepts erhöht werden kann. Im Zuge dessen werden zielgruppenspezifische Kernbotschaften und Vorschläge für passende Medienformate und Kommunikationskanäle erstellt.

Zur einheitlichen medienübergreifenden Kommunikation entwickelt die HQ-Gruppe gemeinsam mit dem SSB eine Leitidee. Ausgehend von Samariter-Eigenschaften bringt es das gefundene Motto der Kommunikationskampagne auf den Punkt: Mit Herzblut dabei. Mit Leidenschaft vollen Einsatz zeigen und Leben retten, dies ist die Botschaft, die der Schweizerische Samariterbund seinen Mitgliedern zuruft: Mit Herzblut in die neue Ausbildung, mit Herzblut Kursleiter werden und mit Herzblut dabei bleiben. Als Key-Visual wird ein Herz im Polygon-Stil ausgewählt.

Auf Basis der entwickelten Leitidee und ausführlichen Analyse empfiehlt die HQ-Gruppe dem Schweizerischen Samariterbund die Umsetzung der folgenden Medienformate: Ein unkonventionelles Post Mailing an die Überführungskandidaten, ein zeitgemäßer One Pager zu den neuen Ausbildungswegen und eine Webseite mit spezifischen Fragen und Antworten zur Ausbildung (FAQ-Seite) sollen alle Beteiligte erreichen und ihnen die jeweils relevanten Informationen näherbringen.

Um alle Überführungskandidaten zu erreichen, erhält diese Zielgruppe ein Post Mailing. Die postalisch angeschriebenen Ausbilder führen seit vielen Jahren Kurse durch, doch durch die Gesetzesänderung müssen sie Zusatzkurse absolvieren und teilweise neue Zertifikate erlangen, um weiterhin Kurse anbieten zu dürfen. Das Post Mailing soll diesen Samaritermitgliedern eine hohe Wertschätzung entgegenbringen und sie zur Teilnahme an den Überführungskursen motivieren. Dazu dient ein mit Erdbeersirup gefüllter „Blutbeutel“, der ihnen – genau wie die Zusatzkurse und entsprechend der Leitidee „Mit Herzblut dabei“ - neue Energie liefern soll und gleichzeitig als Dank für das Herzblut gedacht ist, das sie in der Vergangenheit in die Erste Hilfe-Ausbildung eingebracht haben. Der beigelegte Flyer informiert die Überführungskandidaten kurz und knapp über die anstehenden Veränderungen und verweist auf die ausführlichen Informationen im One Pager.

Kernstück der Kommunikationskampagne ist der zeitgemäße Online One Pager. Im anschaulichen endless-scrolling-Format wird das neue Ausbildungskonzept Schritt für Schritt auf einer Webseite dargestellt. Je nach gewünschtem Ausbildungsziel können die Samariter ihren „Weg“ auswählen und erhalten ausführliche Informationen zu den einzelnen Stationen der jeweiligen Ausbildung. Der bestehende Ausbildungskader findet darüber hinaus Informationen zu den verschiedenen Überführungsmöglichkeiten.

Sollten trotzdem noch Fragen offen sein, sind die wichtigsten Fakten zu den Ausbildungsmöglichkeiten auf einer FAQ-Seite – ebenfalls dreisprachig – übersichtlich zusammengetragen.

Mit der Umsetzung dieser innovativen und zielgruppenspezifischen Kommunikationskampagne trägt die HQ-Gruppe maßgeblich zum erfolgreichen Change Prozess des Schweizerischen Samariterbundes bei.

Key Features

  • Begleitung Change Prozess
  • Kommunikationskampagne
  • Zielgruppenanalyse
  • Mehrsprachig
  • Multichannel
  • Multimedial
HQ SSB Kommunikationskonzept_7z
SSB_Kommunikationskonzept_10z
SSB_Kommunikationskonzept_9z
SSB_Kommunikationskonzept3_10z
SSB_Kommunikationskonzept_6z