Einen Augenblick ...

#R+V

R+V Corporate Wording

Mitarbeitende repräsentieren das Unternehmen als Markenbotschafter. Kommunikation bzw. Korrespondenz ist ein wichtiger Bestandteil davon. Das Ziel der R+V ist eine einheitliche Sprache, die herzlich und verständlich ist - sowohl mit dem Kunden als auch intern - und somit den Markencharakter und die Tonalität der R+V transportiert. Eine Marke, eine Sprache.

Aufgabenstellung

Im Rahmen der Rollout-Kampagne des neuen Corporate Wording der R+V wird ein unterstützendes Lernmedium benötigt, das sich an alle Mitarbeitenden richtet, die Texte schreiben. Die Lernenden sollen sowohl den Nutzen einer herzlichen und verständlichen Sprache als auch den Unterschied zwischen bürokratischer und herzlicher Sprache erkennen. Mit dem Lernprogramm soll der Impuls gegeben werden, das Corporate Wording aktiv in Texten umzusetzen und zukünftig die Regeln und Sprachleitplanken zu beherzigen.
Die Veränderung von Sprache ist ein Prozess, der sowohl emotional als auch rational anspruchsvoll ist. Schließlich stellt die neue Sprache scheinbar selbstverständliche Gewohnheiten infrage. Das kann emotional bei Betroffenen eine Abwehrhaltung auslösen. Selbst dann, wenn sie die Neuausrichtung rational gut nachvollziehen können.

Hieraus ergeben sich zwei wesentliche Anforderungen an das Lernprogramm: Die Veränderung / Stärkung des Mindsets sowie die praktische Umsetzung des Corporate Wording.

Lösung

HQ entwickelt ein 60-minütiges interaktives Lernerlebnis. Um die Anforderungen zu erfüllen, wird das Programm in vier Abschnitte geteilt:

Das Intro umfasst einen Willkommensscreen, einen Aufmacher zum Thema sowie eine kurze Wiederholung der Markenwerte als Herleitung für alles Weitere. Der erste Hauptabschnitt „Der gute Bekannte“ thematisiert die Veränderung des Mindsets. Ziel der Markensprache ist, dass die Mitarbeitenden so einfach, klar und herzlich, wie mit einem guten Bekannten, sprechen. Der Lerner wird in die Rolle des Kunden versetzt und lässt unterschiedliche Texte auf sich wirken. Daraus resultieren die Grundlagen für das Corporate Wording, der „Gute Bekannte“ wird eingeführt und die Sprachleitplanken werden vorgestellt. Im 2. Hauptabschnitt „Herzlich schreiben“ wird es praktisch. Anhand von konkreten Beispielen aus dem Arbeitsalltag, wie zum Beispiel der Begrüßung von Neukunden oder der Schadensregulierung, lernt der Anwender die Umsetzung des Corporate Wording. Im Schlussabschnitt Outro erhält der Lerner eine Praxisübung, die im Anschluss an das Lernprogramm bearbeitet wird. Außerdem werden Links für weitere Infos zur Verfügung gestellt.

Die Bildwelt beinhaltet großflächige, persönlich und authentisch wirkende Elemente, die den „guten Bekannten“ assoziieren lassen.

Key Features

  • Modernes E-Learning im One-Pager-Format
  • Interaktive Fallbeispiele mit graduell ansteigendem Schwierigkeitsgrad
  • Change Medium
  • Interne Unternehmenskommunikation


„Das HQ-Team hat die Haltung unserer Unternehmenssprache schnell erfasst und daraus ein interaktives Lernerlebnis geschaffen, das den Nutzern von der ersten Minute an Spaß macht.“

Natalie Peine
Marken und Sprache der R+V Versicherung AG